Ayeeyo: Grandma / Ogbuoja: The Story of a Flute Player

Fr. 7. Juni, 19 Uhr


Eröffnung der Intervention von Kausar Qasim und Sett Ofili

 

Das Depot des Linden-Museum Stuttgart ist nicht nur ein Ort der Lagerung, sondern auch ein potenzieller Raum für Geschichten, Erinnerungen und kreative Erfahrungen. Zwei Mitglieder der Black Community in Stuttgart besuchten das Depot, erkundeten die Afrika-Sammlung und ließen sich zur Intervention in der Dauerausstellung „Wo ist Afrika?“ inspirieren.

Kausar Qasim erforscht ihre Familiengeschichte in Somalia und verbindet sie mit Objekten wie Mörser und Stößel, die Symbole für Fürsorge werden. Sett Ofili erzählt in einer Soundinstallation die Geschichte eines Flötenspielers, die die Zuhörer:innen auf eine vielschichtige Reise mitnimmt. Diese persönlichen und künstlerischen Beiträge zeigen die Vielfalt der Perspektiven, die durch einen sensiblen Umgang mit Museumssammlungen entstehen können.

Zur Eröffnung legen DJ Kwaku und DJ Afropunk auf.

Catering: Patacon Obi

Eintritt

frei